Programmieren NEWS

von Norbert Walser
24. November 2019

Programmieren in der Volkschule

Was auf den ersten Blick wie ein klassisches Spielzeug aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Anschauungsbeispiel, mit dem man die Grundlagen des Programmierens kennenlernt. An der Volkschule Leutasch konnten die Kinder damit ihre ersten Gehversuche in dieser zukunftsweisenden Disziplin unternehmen. Zur Verfügung standen Bee-Bots, iPads und Lego WeDo 2.0 - Sets.

Bee-Bots sind ganz einfache Roboter, die sich in alle vier verschiedenen Richtungen steuern lassen. Auf einem Spielplan müssen diese von einem zu einem anderen Punkt manövriert werden. Dabei lernen die Kinder das vorausplanende Denken, das Eingeben von Befehlen und das Starten eines Programmes. Erst nach dem Ablauf eines fertigen Programmes zeigt sich, ob die Abfolge der Befehle zum gewünschten Ziel geführt hat.

Etwas anspruchsvoller ist das Programmieren der Lego Roboter. Diese werden mit den iPads programmiert, die dann den Code via Bluetooth auf den Smarthub des Roboters übertragen. Durch den Einsatz eines Motors, eines Neigungs- und eines Abstandsensors lassen sich bereits anspruchsvollere Aufgaben lösen.                                                                                             

So lernen die SchülerInnen spielerisch Algorithmen kennen, nutzen Schleifen und WENN – DANN Befehle um eine passende Lösung zu finden. Auch wenn alles etwas kompliziert und technisch klingen mag, so war die Begeisterung der Kinder für dieses Thema nicht zu übersehen.